FAQs

Warum sollte man das IB Diplom machen?

Die Fähigkeiten und Kompetenzen, die SchülerInnen im Lauf des Programms erwerben, bereiten sie ideal auf die Universität vor. Das IB ist eine weltweit anerkannte Qualifikation und stellt einen der höchsten Grade an akademischer Leistung dar. Der Unterricht erfolgt ausschließlich auf Englisch. SchülerInnen erwerben dadurch ein hohes Niveau an Sprachkompetenz, welches in der sich laufend internationalisierenden Arbeitswelt sehr hoch angesehen ist.

Welche Kriterien gelten für die Aufnahme in das IB Programm?

SchülerInnen müssen mit einer erziehungsberechtigten Person in Klosterneuburg gemeldet sein und einem ausschließlich auf Englisch gehaltenem Unterricht folgen können.
Für schulexterne KandidatInnen: Neben dem Nachweis von guten Zeugnissen muss auch ein schriftlicher Aufnahmetest absolviert werden. Österreichische SchülerInnen müssen zusätzlich noch die Anforderungen des österreichischen Lehrplans erfüllen. Externe KandidatInnen werden nur angenommen, wenn Plätze vorhanden sind. Für weitere Informationen über den Aufnahmeprozess, klicken Sie hier.
Jene SchülerInnen, die bereits eine bilinguale Klasse (EAA) in unserer Unterstufe durchlaufen haben, werden bevorzugt. Der Notendurchschnitt der Schulnaricht (Semesterzeugnis) der 4. Klasse wird als Eignung herangezogen.

Wann soll ich mein Kind für das IB Programm anmelden?

Das IB Programm findet in der 7. und 8. Klasse statt.
Besucht Ihr Kind bereits eine bilinguale Klasse (EAA) in unserer Unterstufe, erfolgt die Anmeldung für die 5. Klasse (pre-IB) im Februar der 4. Klasse.
Für schulexterne KandidatInnen: Sollten Sie sich für das IB Programm interessieren, bitte melden Sie sich bis spätestens 31. Dezember des Jahres vor dem gewünschten Eintritt beim IB Office. Es wird geraten, SchülerInnen bereits für die Vorbereitungsjahre (pre-IB) in der 5. und 6. Klasse anzumelden.

Muss mein Kind einen Einstiegstest machen?

Besucht Ihr Kind bereits eine bilinguale Klasse (EAA) in unserer Unterstufe und möchte das IB Diplom absolvieren, muss es keinen Test machen. Es wird der Notendurchschnitt der Schulnachricht der 4. Klasse als Eignung herangezogen.
Für schulexterne KandidatInnen: Ja. Es wird ein individueller Termin für den Einstiegstest (u.a. Englisch, Mathematik) vereinbart.

Welche Sprachen muss mein Kind können, um in das IB Programm einzusteigen?

Das IB Diploma Programme selbst (7. und 8. Klasse) wird ausschließlich auf Englisch unterrichtet. Daher benötigen alle SchülerInnen ausgezeichnete Englischkenntnisse. Das IB setzt voraus, dass eines der abgelegten sechs Prüfungsfächer eine weitere Sprache neben Englisch ist. An der KIS werden Französisch, Spanisch und Deutsch angeboten. Österreichische SchülerInnen müssen auch die Sprachvorraussetzungen des österreichischen Lehrplans erfüllen indem sie eine Langsprache (Französisch oder Latein ab der 3. Klasse) und eine Kurzsprache (Französisch, Latein oder Spanisch ab der 5. Klasse) wählen. Latein muss in jedem Fall gewählt werden.

Wie viele zusätzliche Stunden ergeben sich durch das IB Programm im Vergleich zum österreichischen Lehrplan?

Die Menge der zusätzlichen Stunden hängt von der Wahl der sechs IB Fächer ab und kann daher zwischen einer und dreizehn Stunden im Laufe des zweijährigen Programms liegen. Anhand dieser Tabelle können Sie sehen, in welchen Fächern zusätzliche Stunden anfallen um die Voraussetzungen der International Baccalaureate Organisation zu erfüllen. Es ist möglich eine Kombination aus sechs Fächern zu wählen, welche nur ein geringes Ausmaß oder sogar keine Mehrstunden mit sich bringt. Zum Beispiel German A, English B und French B. Jedoch sind manche IB Fächer z.B. Film nicht Teil des österreichischen Lehrplans und müssen daher ausschließlich im Nachmittagsunterricht abgehalten werden. Hier können Sie einige mögliche Stundenpläne von SchülerInnen des IBDP Year 1 (7. Klasse) und IBDP Year 2 (8. Klasse) sehen.

Kann mein Kind während des zweijährigen IB Diploma Programms in die KIS wechseln?

Die Möglichkeit besteht, wenn der/die SchülerIn die gleichen oder ähnliche Fächer belegt hat, wie die an der KIS angeboteten. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit eines guten IB Abschlusses in solchen Fällen relativ gering. Bitte beachten Sie, dass nicht nur die Fächerwahl, sondern auch die jeweils gewählten Kursoptionen innerhalb der Fächer ausschlaggebend sind.

Mein Kind interessiert sich für einige IB Kurse, aber will nicht das ganze IB Diplom machen. Ist das möglich?

Ja, aber nur für österreichische SchülerInnen, die auch die österreichische Reifeprüfung ablegen werden.