Übersicht

Das International Baccalaureate Diploma ist ein international anerkannter Schulabschluss. Die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen erfolgt durch ein akademisch anspruchsvolles Programm (IBDP), welches in den letzten zwei Jahren der Oberstufe durchlaufen wird.

Das zweijährige IB Diploma Programme bereitet SchülerInnen gründlich auf die Universität vor und ermutigt sie zu Folgendem:

  • das Stellen kritischer Fragen
    • das Entwickeln eines Verständnisses der eigenen Identität und Kultur
    • ein Leben lang aktiv und hingebungsvoll zu lernen
    • die Fähigkeit entwickeln, mit Menschen aus anderen Ländern und anderen Kulturen zu kommunizieren und diese zu verstehen

SchülerInnen werden über die zwei Jahre des Programms hinweg in sechs Fächern ihrer Wahl unterrichtet; die Prüfungen werden im Mai des letzten Schuljahres in schriftlicher Form abgehalten. Die sechs gewählten Fächer müssen eine Naturwissenschaft, Mathematik, ein Literaturkurs in der jeweiligen Muttersprache und eine Fremdsprache beinhalten.
Durch die individuelle Wahl von drei Fächern im „higher level“ und drei im „standard level“, wird das Programm auf jede/n SchülerIn zugeschneidert. So können verschiedene Schwerpunkte, wie etwa ein Fokus auf Naturwissenschaften mit 8 Laborstunden pro Woche gesetzt werden; alternativ können SchülerInnen zum Beispiel auch drei Sprachen wählen und ExpertInnen der literarischen Analyse werden.
Zusätzlich bilden ein Kurs in „Theory of Knowledge“, eine vorwissenschaftliche Arbeit („Extended essay“) und die Teilnahme an außerschulischen Projekten kreativer, aktiver und sozialer Natur das Herzstück („core“) des IB Programmes.

Für Informationen über das derzeitige Fächerangebot an unserer Schule, klicken Sie hier.

Der Unterricht im IB Diploma Programme wird ausschließlich auf Englisch abgehalten. SchülerInnen erwerben dadurch ein hohes Niveau an Sprachkompetenz, welches in der sich laufend internationalisierenden Arbeitswelt sehr hoch angesehen ist.
Das IB Diplom ist eine weltweit anerkannte Qualifikation und steht für einen der höchsten Grade an akademischer Leistung.

Wenn man sich dafür entschieden hat das IB Diplom an unserer Schule zu machen, ergeben sich ein paar zusätzliche Unterrichtseinheiten verglichen mit dem regulären österreichischen Lehrplan.
Die Menge der zusätzlichen Stunden hängt von der Wahl der sechs IB Fächer ab und kann daher zwischen einer und dreizehn Stunden im Laufe des zweijährigen Programms liegen. Anhand dieser Tabelle können Sie sehen, in welchen Fächern zusätzliche Stunden anfallen um die Voraussetzungen der International Baccalaureate Organisation zu erfüllen. Es ist möglich eine Kombination aus sechs Fächern zu wählen, welche nur ein geringes Ausmaß oder sogar keine Mehrstunden mit sich bringt. Zum Beispiel German A, English B und French B. Jedoch sind manche IB Fächer z.B. Film nicht Teil des österreichischen Lehrplans und müssen daher ausschließlich im Nachmittagsunterricht abgehalten werden. Hier können Sie einige mögliche Stundenpläne von SchülerInnen des IBDP Year 1 (7. Klasse) und IBDP Year 2 (8. Klasse) sehen.

Aufnahme an österreichischen Universitäten mit dem IB Diploma

Das IB Diploma ist an allen österreichischen Universitäten als Aufnahmequalifikation anerkannt. Weiter unten finden sie eine Liste mit Links, über die Sie Informationen bezüglich der Aufnahme an österreichischen Universitäten mit dem IB Diploma erhalten.

International Baccalaureate Organization (IBO) (auf Englisch)
Student Point, Universität Wien (Englisch und Deutsch)
Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (PDF auf Deutsch)

KIS bietet SchülerInnen ein Beratungsservice, welches sie durch Aufnahmeverfahren an Universitäten in Großbritannien und den USA führt und begleitet.

Hier finden Sie eine Präsentation, welche bei einem Elternabend im November 2015 gehalten wurde.