Textile Architektur

o

Die Reale Anwendung ist ein Textiler Architektur Wettbewerb der den
Namen „Textile Strukturen für neues Bauen 2016“ trägt. Der Wettbewerb
geht von der Frankfurter TechtexTextil Fachmesse aus. Die Aufgabe
der Klasse 5A war es skizzenhaft ein Raumtextil, als Rückzugsort
für Menschen, die in einem Wohnheim, Asylheim oder Flüchtlingsheim
leben, zu kreieren.
Als Anschauungsmaterial und zur Ideenfindung dienten ausgewählte
historische und zeitgenössische Textile Architektur und Textile Objekte.
Zum Beispiel das Olympiadach in München, gestaltet von dem Architekten Otto Frei. Die
SchülerInnen beschäftigten sich mit Texten über Textile Architektur und den Bedürfnis von
BewohnerInnen eines Asylheimes.
Die SchülerInnen skizzierten zuerst einen Rückzugsort und gestalteten ein Konzept für das
Raumtextil. Anschließend bauten sie aus Draht, Papier und Styropor einen Textilen
Rückzugsort.
Textile Architektur

o

Übersicht der letzten Neuigkeiten