Exkursion 7BC Schloss Artstetten

Am 29.04.2017 besuchten einige Schüler der Klassen 7B und 7C mit Herrn Prof. Opelka im Zuge des Geschichtsunterrichtes das Schloss Artstetten um mehr über Erzherzog Franz Ferdinand zu erfahren. Nachdem wir zuerst von Klosterneuburg mit dem Zug nach Melk fuhren, nahmen wir ein Taxi weiter nach Artstetten. Gut gelaunt erreichten wir nach einer Stunde ausgelassener Fahrt endlich das erwünschte Ziel.


Das Schloss diente als Familiensitz der kaiserlichen Familie und wurde zur letzten Ruhestätte für Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seiner Gemahlin Sophie Herzogin von Hohenberg.Gleich zu Beginn der Führung gingen wir in die Gruft, in der die beiden, die 1914 bei dem Attentat in Sarajevo starben, und einige ihrer Kinder beerdigt sind. Danach besuchten wir das Schloss, welches heute noch im Besitz der Familie Hohenberg ist, und eine Ausstellung über das Leben Franz Ferdinands. Wir bestaunten zahlreiche Ausstellungsstücke, die dieser als Sammler und Jäger besaß, und bekamen einen persönlichen Einblick in sein Leben und das seiner Kinder (Sophie, Max und Ernst). Die Ausstellung richtete den Blick auf den Erzherzog nicht nur als Politiker und Offizier, sondern auch als Ehemann, Familienvater, Jäger, Reisender, Sammler, Kunstliebhaber und noch vieles mehr. Schlussendlich erfuhren wir auch viele Details über das Attentat in Sarajevo, am 28. Juni 1914, und über den Attentäter Gavrilo Princip, einem Mitglied einer serbisch-nationalistischen Bewegung.
Reich an neuen Einblicken über diese Zeit und sichtlich beeindruckt machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause! Für mich war es definitiv ein toller Ausflug!