84 Maturanten & 1 Nacht


Gimpelfest 2018

Am 27. Jänner war es für die Maturantinnen und Maturanten wieder an der Zeit die Pforten der Babenbergerhalle für das alljährliche, schon zwei Tage zuvor ausverkaufte, Gimpelfest zu öffnen. Unter dem Motto „84 Maturanten & 1 Nacht“ wurden die zahlreichen Gäste in die Tempel von 1001 Nacht entführt. Schon beim Betreten der Halle spürte man die starke Präsenz des Mottos, welches von der traumhaften Dekoration der Schülerinnen und Schüler betont wurde. Von der aus Wunderlampen austretenden Fotowand, über Lichtergirlanden und märchenhafte Teelichtgläser, bis hin zum orientalischen Tempel im Caretta-Saal – das Dekoteam hat seine Aufgabe sehr ernst genommen und die Babenbergerhalle im Handumdrehen in einen wundervollen Palast verwandelt!
Die Damen wurden heuer mit einer ganz speziellen Damenspende begrüßt. Im Vorfeld hatten sich 10 Maturantinnen dazu bereit erklärt handgefertigte Cake-Pops im Stile von 1001 Nacht für die Damen im Publikum zu gestalten. Zwei Nachmittage lang wurde geknetet, geformt, verziert und gepackt. Dank der grandiosen Hilfe der Konditormeisterin Raphaela Mastella von „backterium“ wurden über 600 Stück glitzernde, goldige und natürlich köstliche Cake-Pops entworfen und an die Damen verteilt.
Im Laufe des Abends kam das Tanzen natürlich nicht zu kurz! Während klassische Tänze im Hauptsaal zum Besten gegeben wurden, konnten die feiernden Gäste im Göppingerstüberl in der Disco das Tanzbein schwingen. Tanzen wurde außerdem bei der eigens von den Maturantinnen und Maturanten gestalteten Mitternachtseinlage groß geschrieben. Eingeleitet durch orientalische Figuren und Hits, zu der sogar das Publikum mittanzen konnte, wurde die Show mit einem großen Wow eröffnet. Daraufhin führten die einzelnen Klassen durch die bekanntesten Märchen aus 1001 Nacht, ständig auf der Suche nach einer Ausrede für das „Nichtbringen“ der Hausübung. Während die Hausübung der 8A von einem sehr lebendigen Kamel gefressen wurde, wurde die Aufgabe der 8BC von wilden Affen entrissen. Einzig und allein die Klasse 8D schaffte es eine Möglichkeit zu finden das Problem der Hausübungs-Suche zu lösen! Dank einer schimmernden Wunderlampe und des Dschinns der in dieser hauste, wurde die Hausübung schlicht und einfach vergessen und schwups schon konnte die Party starten!

Nach der Auslosung der tollen Tombola-Preise und der traditionellen Mitternachts-Quadrille, geleitet von Tanzschule Royal Babenberg stand dem endlosen Feiern nichts mehr im Wege! Die harte Arbeit der 8. Klassen hatte sich mehr als gelohnt, das Fest war ein voller Erfolg und wird lange in Erinnerung bleiben! Während der gesamten Vorbereitungs-/Planungszeit wuchsen die vier Abschlussklassen so eng zusammen wie noch nie zuvor und konnten IHRE Nacht gemeinsam in vollen Zügen genießen. Selbst als sich die Pforten der Babenbergerhalle in den frühen Morgenstunden wieder schlossen war die Nacht noch nicht zu Ende!
Hiermit bleibt nur mehr ein Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen und Helfer zu richten, das Gimpelfest würde ohne das Miteinander niemals so funktionieren und kein so ein großer Erfolg werden wie es das von Jahr zu Jahr immer wieder ist – a night to remember!

Fotos von Simon Bogocz