Jonas Zeillinger, 5E, erreicht 2. Platz in europaweitem Roboterwettbewerb

Veröffentlicht am 13.05.2018

In der Woche von 16. bis 22. April 2018 nahm Jonas Zeillinger (Mitte) am ECER (European Conference for Educational Robots) „Open“ Wettbewerb in Malta mit einem Team aus dem Talentehaus Niederösterreich teil und erreichte nach monatelanger Vorbereitung den 2. Platz, knapp hinter einem Team aus der HTL Wiener Neustadt.

In diesem Wettbewerb geht es darum, auf einem in zwei symmetrische Hälften geteilten Spieltisch mit autonomen Robotern Spielobjekte zu verschieben und einzuordnen. Nach 3 Monaten Bauzeit begaben sich alle Teams nach Qawra in Malta und traten entweder alleine, gegeneinander oder mit vereinten Kräften an.

„Selbst in Malta wurde noch weitergearbeitet - 3 Stunden Schlaf waren nicht unüblich. Wir haben ein besseres Ergebnis erreicht, als ich mir je hätte vorstellen können, und es ging auch nicht nur ums Gewinnen. Alle waren nett, und Roboter zu bauen ist immer spannend.“

Jonas Zeillingers spezielle Aufgabe, neben „allgemeinem Konstrukteur“ und inoffiziellem Team-Leader, war es, einen Roboter zu bauen und zu programmieren, der eine steile Röhre hinaufklettert, um einen Reifen herunterzuheben. Der Kletterroboter war ein kreativer und origineller Ansatz, weil die anderen Teams allesamt Greifarme verwendeten. Es stellte sich als besonders schwierige Aufgabe heraus, war aber erfolgreich, und wurde von der Jury sogar mit einem Extra-Preis belohnt.

„Alle waren von dem kletterndem Roboter, dem einzigen im ganzemWettbewerb, begeistert, und als der „Pipecrawler“ dann nach unzähligen Fehlversuchen bis tief in die Nacht funktionierte, war das Gefühl des Erfolges unbeschreiblich“

Wir gratulieren ganz herzlich!