Französische Literaturlesung mit Philippe Claudel

Lire est un plaisir!

Veröffentlicht am 21.06.2018

Die Schü­ler der 7A trafen sich am Mitt­woch dem 13. Juni 2018 um 18:30 im Insti­tut Français de Vienne um Phil­ippe Clau­del, einen der wich­tigs­ten fran­zö­si­schen Auto­ren, zuzu­hö­ren. Seine Werke sind bis­lang in 25 Spra­chen über­setzt.

Clau­del war nach Wien gekom­men um die öster­rei­chi­schen Leser für seine Lite­ra­tur zu begeis­tern. Zuerst wurde eines seiner Bücher bespro­chen und dis­ku­tiert. Anschlie­ßend konnte das Publi­kum Fragen zu seinen Werken stel­len. Eine Inter­pre­tin über­setzte die Kon­ver­sa­tio­nen, sodass auch nicht fran­zö­sisch-spra­chi­gen Zuhö­rern das Folgen des Gesprä­ches ermög­licht wurde. Es herrschte eine ange­nehme Atmo­sphäre und Phil­ippe Clau­del machte einen sehr sym­pa­thi­schen Ein­druck. Er erklärte sich auch zu einem Grup­pen­bild mit unse­rer Klasse bereit und signierte außer­dem unsere Aus­ga­ben von La petite fille de Mon­sieur Linh“, das wir bereits zuvor im Fran­zö­sisch­un­ter­richt gele­sen hatten. Kris­tina und Nicole über­reich­ten dem fran­zö­si­schen Schrift­stel­ler die aus­ge­ar­bei­tete Inter­pre­ta­tion zu diesem Werk.
Lire reste un plai­sir! Lire unit. On peut lire par­tout. Lire – quelle aven­ture!

Mari­ella S.