Fremdsprachenwettbewerb 2020

Veröffentlicht am 06.03.2020

Anto­nia Traun­fell­ner (7B) erreichte beim NÖ-Fremd­spra­chen­wett­be­werb in Fran­zö­sisch den 3. Platz.
Herz­li­che Gra­tu­la­tion



CITIUS, ALTIUS, FORT­IUS oder: Unsere Latein­schü­le­rin­nen und –schü­ler beim Fremd­spra­chen­wett­be­werb
Zu viert mach­ten sich wett­be­werbs­freu­dige und lateinaf­fine disci­puli und eine disci­pula nach Aelium Cetium, ins heu­tige St. Pölten, auf, um sich dort in der latei­ni­schen Dis­zi­plin mit circa wei­te­ren 50 nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Jugend­li­chen zu messen. Zunächst galt es, sich in einer 90-minü­ti­gen Klau­sur her­vor­zu­tun, um in die zweite, die münd­li­che Runde zu kommen. 

Dies gelang unse­rer Isa­bella Zeitz aus der 5B, die letzt­end­lich in ihrer Kate­go­rie den 5. Platz errang.
Wir gra­tu­lie­ren imo ab corde! 

v.l.n.r.: Niklas Schult­eis, Lau­renz Gelb­mann, Moritz Müller (alle 7A), Isa­bella Zeitz (5B)

Kurz vor der Klau­sur: Die Span­nung steigt, die Stim­mung ist gut. (Oder wie der Latei­ner sagen würde: Animus bonus est.)

Der Sto­was­ser liegt bereit! Inci­pia­mus!

Unsere Isa­bella Zeitz erreicht den 5. Platz!! GRA­TU­LA­MUR TIBI!!!