70 Jahre Menschenrechte

Bildungsexperten melden sich zu Wort im Gymnasium Klosterneuburg

Veröffentlicht am 12.12.2018

Zum Abschluss unse­res Jahres der Men­schen­rechte“ fand am 10.12. im Dr. Rudolf Koch Saal eine Podi­ums­dis­kus­sion unter dem Motto Men­schen­rechte – Recht auf Bil­dung?“ statt. Kapa­zi­tä­ten aus dem Bil­dungs­be­reich wie die Uni­ver­si­täts­pro­fes­so­ren Konrad Paul Liess­mann und Erich Ribo­lits und die Vor­sit­zende der AHS Direk­to­rIn­nen Öster­reichs Isa­bella Zins dis­ku­tier­ten mit der erklär­ten Huma­nis­tin, der Erfolgs­au­to­rin Vea Kaiser, und zwei Absol­ven­tIn­nen unse­rer Schule, Marion Wall­ner von Rain­bows und Klaus Schwert­ner, dem Geschäfts­füh­rer der Cari­tas.

Unter der sou­ve­rä­nen Mode­ra­tion der bekann­ten Regis­seu­rin Mirjam Unger wurde auf oft wirk­lich unter­halt­same Weise der Begriff Bil­dung beleuch­tet, aus­ge­hend von sehr per­sön­li­chem Zugang bis zu gesell­schafts­po­li­ti­schen Über­le­gun­gen. Beson­ders Prof. Liess­mann brachte so man­ches sehr poin­tiert auf den Punkt, was uns allen im Schul­be­trieb Beschäf­tig­ten aus der Seele spricht.

Ein span­nen­der Abend, ein inter­es­san­ter Gedan­ken­aus­tausch, eine Berei­che­rung für alle Anwe­sen­den, von denen einige im Anschluss durch Fragen oder per­sön­li­che Mei­nungs­bei­träge die Bri­sanz des Themas unter­stri­chen.

Das Gym­na­sium Klos­ter­neu­burg kann mit Stolz diese Ver­an­stal­tung in ihren Anna­len ver­mer­ken!