Land Art

Landschaftskunst mit den Materialien der Natur

Veröffentlicht am 21.04.2020

Wir tau­schen den Werk­saal oder Zei­chen­saal mit einer Lich­tung im Wald, mit der Stein­land­schaft ent­lang eines Baches oder einer Blu­men­wiese.
Mit der bloßen Hand ent­ste­hen Werke, die etwas Beson­de­res dar­stel­len und die auf­fal­len, weil sie in ihrer Art ein­zig­ar­tig sind und so in der Natur nicht vor­kom­men.
Steine, Äste, Gräser, Sand, Federn, ein­fach alles, was uns die Natur zur Ver­fü­gung stellt, werden so auf­ge­reiht, zusam­men gestellt oder ver­än­dert, dass daraus Kunst­werke ent­ste­hen.

Das Gestal­ten im Freien, mit den Werk­zeu­gen und Mate­ria­lien der Natur, schafft ein­drück­li­che Erleb­nisse und hin­ter­lässt blei­ben­den Ein­druck.

2b und 2H, Pia Fuchs

image: whats­app-image-2020 – 04-10-at-4.41.29-pm.jpg)




Natur­bild
VIDEO