Lehrausgang der Klasse 7E

ORF-Zentrum Wien und Diskussion mit Stefan Gehrer

Veröffentlicht am 17.12.2018

Am 17. Dezem­ber 2018 besuchte die Klasse 7E im Rahmen des Geschichts­un­ter­rich­tes das ORF-Zen­trum am Kün­igel­berg in Wien, um sich näher mit dem Thema Öster­rei­chi­sche Medi­en­land­schaft“ zu beschäf­ti­gen.

Eine Füh­rung durch die ver­schie­de­nen Stu­dios der Zeit im Bild“, die Redak­ti­ons-, Regie- und Schnei­de­räume bot einen Blick hinter die Kulis­sen des Öster­rei­chi­schen Rund­funks und zeigte ein­drucks­voll, was alles hinter einer Fern­seh-Pro­duk­tion steckt.

Im Gespräch mit ZIB-Mode­ra­tor und Redak­teur Stefan Gehrer beka­men die Schü­le­rin­nen und Schü­ler einen Ein­blick, wie eine aktu­elle Nach­rich­ten­sen­dung über­haupt zustande kommt, wer die Themen aus­wählt, die Texte dafür schreibt und vieles mehr. 

In einer sehr offe­nen Dis­kus­sion über das Unter­neh­men, den Pro­gramm­auf­trag, die Ziel­grup­pen des ORF und poli­ti­sche Ver­hält­nisse beant­wor­tete Stefan Gehrer die Fragen der Schü­ler aus­führ­lich und durch­aus selbst­kri­tisch. Auch das Pro­blem, dass immer mehr junge Zuse­her ver­lo­ren­gin­gen, wurde gemein­sam erör­tert.

Fazit: Ein Lehr­aus­gang mit vielen neuen Ein­bli­cken in die Medi­en­welt!