Tag der Nachrichtenbildung

Veröffentlicht am 19.12.2018

Am 19.12. fand am BG/BRG Klos­ter­neu­burg der Tag der Nach­rich­ten­bil­dung zum Thema Wahr­heit oder Lüge im Inter­net“ statt. Mag. Tim Dom­brow­ski und Thomas Prager, BA vom Verein Digi­ta­ler Kom­pass lei­te­ten einen Work­shop zum Thema Wie wird man Medi­en­profi? Let´s be a jour­na­list!“. Die Klas­sen 5D und 5E hatten die Mög­lich­keit, in einem Medi­en­quiz die Qua­li­tät von Infor­ma­tio­nen im Inter­net zu beur­tei­len. Dabei lern­ten sie spie­le­risch, wie sie Quel­len besser bewer­ten und pro­ble­ma­ti­sche Inter­ne­tin­halte wie Fake News und mani­pu­lierte Bilder erken­nen können. Zudem beka­men die Klas­sen Infor­ma­tio­nen über die öster­rei­chi­sche Medi­en­land­schaft und reflek­tier­ten über die Rolle von Bil­dern im Inter­net.

Am Ende des Work­shops wech­sel­ten die Schü­ler in die Rolle von Jour­na­lis­ten. Sie ver­fass­ten eigene Arti­kel und ver­öf­fent­lich­ten diese auf einem dafür ein­ge­rich­te­ten Blog. Die Schü­ler schrie­ben für ver­schie­dene Medi­en­ak­teure mit unter­schied­li­chen Zielen (Qua­li­täts­zei­tung, Sati­re­seite, Bou­le­vard­zei­tung, Blog). Die Arti­kel wurden anschlie­ßend gemein­sam bespro­chen und ana­ly­siert. Durch den Per­spek­ti­ven­wech­sel gewan­nen die Schü­ler einen Ein­blick in die jour­na­lis­ti­sche Arbeits­weise.

Am Nach­mit­tag fand auch für die Lehrer ein Work­shop zur Quel­len­kri­tik statt. Auch die Lehrer spiel­ten eine gekürzte Ver­sion des Quiz Wer wird Medi­en­profi“ und wurden so eben­falls mit der Pro­ble­ma­tik von Falsch­mel­dun­gen kon­fron­tiert. Im anschlie­ßen­den theo­re­ti­schen Teil wurden die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen rund um das Thema Fake News“ ver­mit­telt und Unter­richts­ma­te­rial vor­ge­stellt. Im zwei­ten Teil des Lehrer Work­shops beka­men die Lehrer Infos, wie sie in fünf ein­fa­chen Schrit­ten einen eige­nen Klassen-​/​Lehrerblog erstel­len können. 

Abschluss des Work­shop-Tages war ein Eltern­abend zum Thema Fake News und Ver­schwö­rungs­theo­rien – die Gefah­ren des Inter­nets und wie man sie umgeht“.