Weltall- und Farbfeldmalereien zu Ligetis "Atmosphères" /umgesetzt in Gesangscluster

Klasse 3D/BE MMag.a Renate Kehldorfer

Veröffentlicht am 05.03.2020

Im Musik­un­ter­richt bei Frau Prof. Edith Ach­leit­ner-Koch haben die Schü­le­rIn­nen das Werk Atmo­s­phè­res“ von Ligeti in Gesangs­clus­ter umge­setzt und fächer­über­grei­fend im Kunst­un­ter­richt sich bild­ne­risch mit den Themen Welt­raum und Farb­feld­ma­le­rei nach Mark Rothko aus­ein­an­der­ge­setzt. Im Zuge dessen malten die Schü­le­rIn­nen der Klasse 3D nach ihren Vor­stel­lun­gen Raum­bil­der des Welt­alls und film­ten diese, welche durch den künst­le­ri­schen Schnitt und die fil­mi­schen Über­blen­dun­gen von Bar­tosz Sikorsk, zu einem wun­der­ba­ren Film wurde. Dieser wurde am Tag der Auf­füh­rung im Glä­ser­nen Saal des Musik­ver­eins als Groß­pro­jek­tion, pas­send zu den Gesangs­clus­ter, gezeigt. 

Zusätz­lich waren von allen Schü­le­rIn­nen Farb­feld­ma­le­reien in Acryl auf Papier inspi­riert von Mark Rothko, in Annä­he­rung an Abs­trakte Kunst, mit Nota­tio­nen aus Lige­tis Atmo­s­phè­res“, von den Schü­le­rIn­nen in Form einer klei­nen Aus­stel­lung um die Akteure herum, auf Noten­pul­ten prä­sen­tiert. Das Pro­jekt wurde ein Erfolg.

Eine kurze Zusam­men­schau des Auf­tritts am 24.11.2019 im Glä­ser­nen Saal finden man auf youtube unter youtube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​i​R​V​p​H​1​m​j​z​c​l​#​a​c​t​i​o​n​=​share