Wölfe – Hands up! – Djembe

Einen abwechslungsreichen Mix an Aktivitäten hat sich die 2D für die diesjährigen Projekttage ausgesucht.

Veröffentlicht am 29.06.2018

1) Im Wolf­for­schungs­zen­trum Ernst­brunn erfuh­ren sie Inter­es­san­tes über die aus Kanada und Russ­land impor­tier­ten Wölfe, die seit 10 Jahren in Ernst­brunn ange­sie­delt sind und die Besu­cher neu­gie­rig beäug­ten und mit Wolfs­ge­heul begrüß­ten.

2) Am nächs­ten Tag: Die Schü­ler tauch­ten ein in die Welt der Gehör­lo­sen.
Die Part­ner­ver­an­stal­tung von Dialog im Dun­keln“ bietet seit Kurzem den Schü­lern anhand von meh­re­ren Sta­tio­nen die Mög­lich­keit, sich in den Alltag von Gehör­lo­sen ein­zu­füh­len. Wie nimmt ein Gehör­lo­ser wahr, dass er Besuch bekommt? Wie wird er in der Früh geweckt? Wel­chen Anteil haben Mimik und Gestik in der Kom­mu­ni­ka­tion? Wie wird Musik gekört? – Die 2 Dora“ gab diesem Pro­jekt die Höchst­punk­te­zahl.

vid-20180627-wa0006
vid-20180629-wa0001

3) Kon­trast­pro­gramm am Mitt­woch: 2 Stun­den lang durf­ten die Schü­ler krea­tiv sein und auf der Djembe spie­len. Unter­bro­chen wurden sie dabei nur von einem Feu­er­alarm… Abschlie­ßend genos­sen sie ein wohl­ver­dien­tes Eis.

Erwähnt werden soll hier unbe­dingt, dass die Mädels und Bur­schen der 2D von allen Kurs­lei­tern für ihr großes Inter­esse und gutes Beneh­men gelobt wurden! Dem möchte ich mich anschlie­ßen!