Biologie und Umweltkunde

Last Update: 14.01.2019

Ziele unseres Unter­richts

Schüler­innen und Schüler sollen in Bio­lo­gie und Umweltkunde bio­lo­gis­che Erken­nt­n­isse gewinnen, Zusam­men­hänge, Kre­is­läufe und Abhängigkeiten erkennen und Ver­ständ­nis für natur­wis­senschaft­liche Denk- und Arbeit­s­weisen erwer­ben. Wir betrachten es als wichti­gen Teil unserer Aufgabe, dass Schüler­Innen sich ihres eigenen Körpers bewusst werden. Die Akzeptanz des eigenen Körpers fördern wir. Unsere Schüler­Innen lernen umwelt­be­wusst und öko­lo­gisch zu han­deln und zukun­ftsor­i­entiert gesell­schaft­liche Entscheidun­gen zu tref­fen. Die pos­it­ive Ein­stel­lung zu Natur und Umwelt soll gefördert werden, genauso wie per­sön­liche und soziale Kom­pet­en­zen.

Unsere Sammlung

Mit zwei Laboren, eines davon im Jahr 2011 kom­plett ren­ov­iert, ist das Bio­lo­gie Depart­ment an unserer Schule sehr gut aus­gest­at­tet. Über 16 Mik­roskope, 16 Ste­reo­mik­roskope und viele ver­schieden­ste Lehrmit­tel, unter anderem Stein­proben, Mod­elle, mehr als 50 Plakate und Fos­si­lien umfasst unsere Sammlung.

Erweit­ertes Ange­bot und Beg­ab­ten­för­der­ung

Für beson­ders interessierte Schüler­Innen bieten wir zusätz­lich zum reg­ulären Unter­richt Unver­bind­liche Übun­gen an, beis­piels­weise Bio­lo­gisches Prak­tikum und Natur­wis­senschaft­liches Prak­tikum. Mehr Inform­a­tionen finden Sie auf der Seite Unver­bind­liche Übun­gen.
Außer­dem gibt es im Rahmen der Beg­ab­ten­för­der­ung mehrmals im Schul­jahr die Mög­lich­keit, an Kon­gressen und Exkur­sionen teilzun­eh­men. Nähere Inform­a­tionen findet man auf der Pin­n­wand der Beg­ab­ten­för­der­ung beim Kon­fer­en­zzi­m­mer.