Geometrisches Zeichnen und Darstellende Geometrie

Last Update: 14.01.2019

Was lernst du?

In GZ (Unter­stufe) und DG (Ober­stufe) lernst du, dreidi­men­sionale Objekte zwei­di­men­sional, also auf Papier dar­zus­tel­len. Deine Raum­vor­stel­lung und dein logisches Den­k­ver­mö­gen werden mit unter­schied­lichen Übun­gen geschult. Aber nicht nur die klassis­che Arbeit mit Bleis­tift, Zirkel und Lineal wird geübt. Mit Hilfe der pro­fes­sion­el­len CAD-Soft­ware Micro­sta­tion kannst du händisch kaum darstell­bare Objekte real­ität­s­nah mod­el­lieren.
Es ist nicht ganz ein­fach, aber manch­mal kommt am Schluss wirk­lich etwas Schönes heraus.“ war der Kom­mentar eines Achtk­lasslers nach einer aufwändigeren Kon­struk­tion eines Zen­t­ral­risses.

Wozu braucht man es?

Diese Fähigkeiten sind nütz­lich für viele tech­nis­che und handwerk­liche Berufe, um tech­nis­che Zeich­nun­gen ver­stehen zu können. Aber auch als Chirurg sollte man sich zum Beis­piel im Knie des Patien­ten ori­entieren und ein Mag­net­res­on­an­zb­ild inter­pretieren können. Räum­liches Vor­stel­lungs­ver­mö­gen, etwas logisches Denken und Arbeiten nach einer Anlei­tung hilft auch dem Nor­mal­bür­ger beim Auf­s­tel­len von IKEA-Kästen. In Intel­li­gen­ztests und Auf­nah­metests von Firmen kommen häufig Fragen vor, die ein gutes Raum­vor­stel­lungs­ver­mö­gen voraus­set­zen. Darstel­lende Geo­met­rie ist außer­dem Voraus­set­zung für viele tech­nis­che Stud­ien, unter anderem Architek­tur, Maschinen­bau, Mechat­ronik und Bauin­genieur­wesen.

Aus­schnitt aus einer Schu­larbeit der 8. Klasse, mit Micro­sta­tion mod­el­liert
Matura von Mat­thias Pichler 2015/16, mit Micro­sta­tion mod­el­liert
Hausübung von Michael Stein­bach, 8. Klasse 2017/18, mit Micro­sta­tion mod­el­liert