Fremdsprachenwettbewerb 2020

Published on 06.03.2020

Ant­o­nia Traun­fell­ner (7B) erreichte beim NÖ-Frem­d­sprac­hen­wettbe­w­erb in Fran­zös­isch den 3. Platz.
Herz­liche Grat­u­la­tion



CITIUS, ALTIUS, FOR­TIUS oder: Unsere Lateinsch­üler­innen und –schüler beim Frem­d­sprac­hen­wettbe­w­erb
Zu viert machten sich wettbe­w­erbsfreudige und latein­affine dis­cip­uli und eine dis­cip­ula nach Aelium Cetium, ins heut­ige St. Pölten, auf, um sich dort in der latein­is­chen Dis­zip­lin mit circa weit­eren 50 nieder­ös­ter­reichis­chen Jugend­lichen zu messen. Zun­ächst galt es, sich in einer 90-minüti­gen Klausur her­vorzu­tun, um in die zweite, die münd­liche Runde zu kommen. 

Dies gelang unserer Isa­bella Zeitz aus der 5B, die let­ztend­lich in ihrer Kat­egorie den 5. Platz errang.
Wir grat­ulieren imo ab corde! 

v.l.n.r.: Niklas Schulteis, Laurenz Gel­b­mann, Moritz Müller (alle 7A), Isa­bella Zeitz (5B)

Kurz vor der Klausur: Die Span­nung steigt, die Stim­mung ist gut. (Oder wie der Lateiner sagen würde: Animus bonus est.)

Der Stowasser liegt bereit! Incipiamus!

Unsere Isa­bella Zeitz erreicht den 5. Platz!! GRAT­U­L­AMUR TIBI!!!