LA LIBERTÉ

Umfangreiches Projekt der Klasse 7B

Published on 24.03.2020

Was wären die Fran­zosen ohne ihre Revolu­tionen? Unzäh­lige Male kam es im Laufe der fran­zös­is­chen Geschichte zu Umstürzen. Sie alle hatten ein Ziel: La liberté. Mit diesem Thema setzte sich die Klasse 7B im Rahmen des Prix de la cri­tique des lycéens“ in den let­zten Mon­aten intensiv aus­ein­ander.

Zum Auftakt lasen wir drei fran­zös­is­che Bücher über die Fra­gil­ität der Freiheit und ihre enorme Bedeu­tung für die Gesell­schaft. Wir ver­fassten Kritiken und disku­tier­ten diese überaus facetten­reichen Werke im Unter­richt.

In den fol­genden Wochen hiel­ten wir Präsent­a­tionen über die Freiheit in der fran­zös­is­chs­prac­hi­gen Welt. Ereign­isse wie der fran­zös­is­che Wider­stand während der deutschen Besatzung­szeit, der Unab­hängigkeit­skampf in Alger­ien, die Fran­zös­is­che Revolu­tion, der D-Day in der Nor­man­die, die Unab­hängigkeits­bestrebun­gen in Neuk­ale­donien und die kul­turelle, polit­ische und öko­nomis­che Revolte im Mai 1968 in Frankreich, wurden intensiv behan­delt.

Das Lied Liberté“ des algerischen Rap­pers Soolk­ing machten wir mit unserem eigenen Text zu unserem Titel­song. Bei der abschließenden Präsent­a­tion unseres Pro­jektes im Bei­sein von Direk­t­orin Mag. Hemma Poledna per­formten wir dieses Lied mit Tanz und Gesang. Nachdem sich unsere KollegInnen aus der 7C mit unseren Plakaten aus­ein­anderge­setzt hatten, erwar­tete sie noch eine aufre­gende Schnitzel­jagd.

Das ges­amte Pro­jekt wurde auf einem Video fest­ge­hal­ten, welches nun beim Prix de la cri­tique des lycéens“ eingereicht wurde. Auch wenn wir bei der Pre­is­ver­lei­hung in Graz im April auf­grund unserer Ber­lin­reise leider nicht dabei sein können, hoffen wir den­noch, dass unser Aufwand mit einer Aus­zeich­nung gekrönt wird.