THEATER DER JUGEND 2020/2021

Published on 08.09.2020

Die Kul­tur­refer­entin und damit Ans­prech­part­nerin für das Theater der Jugend, Mag. Claudia Reich, lädt ganz beson­ders im heur­i­gen Schul­jahr am Theater interessierte Schüler­Innen sowie deren Fre­unde und Ange­hörige herz­lich ein, das dies­jährige Ange­bot für die ver­schiedenen Jahr­gänge zu prüfen und ein Abon­nement ins Auge zu fassen. Die Theater warten sehnsüchtig auf Pub­likum, wir soll­ten gerade jetzt die Kultur unter­stützen.

Die Inform­a­tionsfolder mit Anmel­de­coupons sind in vielen Klassen bereits ver­teilt, die rest­lichen Klassen werden so rasch wie mög­lich ver­sorgt werden. Es gibt noch Broschüren aller Schul­stufen für Spätentschlossene“, die bei der Ref­er­entin zu haben sind.

Es werden aus Coro­na­gründen“ alle Ein­tritt­s­karten per­son­al­is­iert sein, das Theater der Jugend erhält Ihre Kon­tak­tadressen, um im Fall des Falles zwecks Con­tact-Tra­cings“ aktiv werden zu können. Daher ist eine Weit­er­gabe der Karten heuer nicht vorgese­hen, beim Thea­t­erbe­such werden Sie geb­eten, einen Licht­b­ildaus­weis gemein­sam mit der Ein­tritt­s­karte vorzu­weisen.

Bitte füllen Sie pro SchülerIn einen Anmel­de­coupon aus, unter Bekan­nt­gabe der Beg­leit­per­son (Unter­s­chrift).

Die Anmel­dun­gen werden ab sofort gerne per­sön­lich ent­ge­gen gen­om­men (vor acht Uhr bzw. in großen Pausen beim Kon­fer­en­zzi­m­mer), in der 2. Schul­woche können die Abschnitte eben­falls bei einem zweiten Rundgang der Ref­er­entin durch die Klassen abgegeben werden. Da die Theat­er­saison bereits im Okto­ber beginnt, wollen wir die Anmel­dun­gen mög­lichst rasch weit­er­leiten, um nicht zu lange auf die ersten Karten warten zu müssen.

WICHTIG: Bitte zu beachten, dass neben den Angaben, die bei der Anmel­dung anzugeben sind, eine hand­s­chrift­liche Ergän­zung nötig ist. Jede/​r Abonnent/​in kann zwis­chen mehr­eren Mög­lich­keiten wählen:

  1. Alle Tage — die Vor­stel­lungen können dann an jedem Tag der Woche und am Wochen­ende stattfinden
  2. Sa, So — in diesem Fall sind alle Vor­stel­lungen am Wochen­ende
  3. Fr, Sa, So
  4. nicht am xx, xx, xx — (es ist mög­lich, einen oder mehr­ere Wochent­age zu block­ieren, an denen man keine Theat­er­vor­stel­lungen haben möchte)

Bitte eine dieser vier Wahlmög­lich­keiten zusätz­lich am Anmelde­ab­schnitt ver­merken!!!

Gemein­sam mit den ersten Karten werden die Abonnen­tInnen eine Zahlung­sauffor­der­ung und Konto­ver­bindung erhal­ten, mit der Bitte um Ein­zahlung des errech­neten Ges­amt­be­tra­ges — je nach gewähl­ter Pre­iskat­egorie, Anzahl der Vor­stel­lungen und erwach­senen Beg­leit­per­sonen.

Bei vom Theater der Jugend zugekauften und damit teureren Vor­stel­lungen kann und wird es unter Umständen zu Aufzahlun­gen kommen (vgl. Inform­a­tionsfolder), die dann von der Ref­er­entin im Nach­hinein abgerech­net werden müssen. 

Für die Ober­stufen­abos ist jeden­falls mit einer Nachzahlung zu rechnen, v.a. in den höheren Pre­iskat­egorien.

Bei Unklar­heiten oder Fragen bitte mit der Kul­tur­refer­entin Mag. Reich Kon­takt aufzun­eh­men – am besten per email!

Wir freuen uns auf eine hof­fent­lich ohne weit­ere Eins­ch­ränkun­gen mög­liche Theat­er­saison 2020/21!