Nachmittagsbetreuung am BG/BRG Klosterneuburg

Letzte Aktualisierung: 05.07.2019

Was bedeu­tet Nach­mit­tags­be­treu­ung am BG/BRG Klos­ter­neu­burg?

Die Schü­le­rIn­nen der Unter­stufe haben an unse­rer Schule die Mög­lich­keit, das Ange­bot der Nach­mit­tags­be­treu­ung in Anspruch zu nehmen. Dieses Ange­bot impli­ziert weit mehr als die Beauf­sich­ti­gung der anwe­sen­den Kinder. Den Schü­le­rIn­nen wird dabei ab der sechs­ten Unter­richts­stunde ein Rahmen bereit­ge­stellt, in dem sie mit­ein­an­der Haus­auf­ga­ben machen, sich aus­tau­schen, lernen und spie­len können. 

Eine beson­dere Stärke der Nach­mit­tags­be­treu­ung ist der Betreu­ungs­schlüs­sel, denn die anwe­sen­den Lehr­per­so­nen sind hier­bei für deut­lich klei­nere Schü­le­rIn­nen-Grup­pen zustän­dig, als das im Regel­un­ter­richt mög­lich ist. Dadurch können die Leh­re­rIn­nen genauer auf die Bedürf­nisse der Schü­le­rIn­nen ein­ge­hen und eine indi­vi­du­elle Betreu­ung gewähr­leis­ten.

Aktu­elle und fächer­über­grei­fende The­men­ge­biete, die bereits in unter­schied­li­chen Fächern in ver­schie­de­nen Kon­tex­ten the­ma­ti­siert wurden, wie bei­spiels­weise das der Digi­ta­len Grund­bil­dung“ und inner­halb dessen etwa die Frage, wie eine ver­ant­wor­tungs­volle Smart­phone-Nut­zung aus­sieht, können dabei weiter behan­delt werden. Des Wei­te­ren können die Schü­le­rIn­nen auch The­men­ge­biete anspre­chen, die im Regel­un­ter­richt auf­grund struk­tu­rel­ler Vor­ga­ben nur mar­gi­nal behan­delt werden können, denn die Nach­mit­tags­be­treu­ung hat selbst­ver­ständ­lich keine Lehr­plan­vor­ga­ben.

Im Schul­jahr 2019/20 wird es in der Nach­mit­tags­be­treu­ung einige Neue­run­gen geben, so bei­spiels­weise eine Erwei­te­rung des Kurs­sys­tems, das die Kinder in der sieb­ten und neun­ten Unter­richts­stunde nutzen können. Das mul­tispor­tive Ange­bot wird hier­bei durch einige Dis­zi­pli­nen ergänzt, unter ande­rem durch Bewe­gungs­künste und Boden­tur­nen. Abge­se­hen davon werden die Kinder im Rahmen der ange­bo­te­nen Kurse wei­ter­hin die Mög­lich­keit haben, krea­tiv zu gestal­ten, Natur­wis­sen­schaf­ten for­schend und ent­de­ckend zu erle­ben, zu kochen, ihre natür­li­chen Bewe­gungs­be­dürf­nisse auf unter­schied­li­che Arten aus­zu­le­ben und spie­le­risch tätig zu sein.

Einen the­ma­ti­schen Schwer­punkt wird im neuen Schul­jahr auch in der Nach­mit­tags­be­treu­ung der Umwelt­schutz“ bilden. Nach­hal­tig­keit, gesunde Ernäh­rung, ver­ant­wor­tungs­volle Medi­en­nut­zung sowie die Sorg­falt mit per­sön­li­chem und frem­dem Eigen­tum stehen im Mit­tel­punkt.

Das zen­trale Ziel der Nach­mit­tags­be­treu­ung wird auch wei­ter­hin ein sinn­stif­ten­des, freud­vol­les sowie wert­schät­zen­des Mit­ein­an­der sein.
Im Namen des Teams der Nach­mit­tags­be­treu­ung freue ich mich auf ein gutes gemein­sa­mes neues Schul­jahr.

Mag. Wil­helm Joos