Musikschwerpunkt

Letzte Aktualisierung: 19.01.2018

Seit Beginn des Schul­jah­res 2008/2009 wird am Bun­des­gym­na­sium und Bun­des­re­al­gym­na­sium Klos­ter­neu­burg jähr­lich eine Musik­schwer­punkt­klasse eröff­net. Koor­di­na­to­rin dieses Zwei­ges ist Prof. Mag. Edith Ach­leit­ner-Koch.

Idee dieses Pro­jek­tes ist es, durch ein erwei­ter­tes Ange­bot von Musik­stun­den und die inten­sive Nut­zung der vor­han­de­nen Unter­richts­stun­den Freude am akti­ven Musi­zie­ren erleb­bar zu machen.
Den­noch bleibt den Schü­lern die freie Wahl­mög­lich­keit für alle Zweige des Gym­na­si­ums (aus­ge­nom­men Eng­lisch als Arbeits­spra­che“).

Kon­zept

  1. Jedes Kind lernt ein Instru­ment seiner Wahl.

    • Der Unter­richt findet an einer Musik­schule, oder bei einem Pri­vat­leh­rer statt – ein Nach­weis ist zu erbrin­gen. Die Orga­ni­sa­tion und Finan­zie­rung dieses aus dem Gym­na­sium aus­ge­la­ger­ten Unter­richts (in Gesang oder an einem Instru­ment) obliegt den Eltern.
    • Mit dem Erler­nen des Instru­men­tes kann auch im ersten Gym­na­si­al­jahr begon­nen werden.
  2. Die Auf­nahme erfolgt nach erfolg­reich abge­leg­ter musi­ka­li­scher Eig­nungs­prü­fung am Gym­na­sium. Die Eig­nungs­prü­fun­gen finden ab einer Anmel­de­zahl von 30 statt.

  3. Der Schwer­punkt kann nur eröff­net werden, wenn die Klasse voll besetzt ist und wird dann bis zur 2. Klasse geführt. Damit
    gibt es KEINE Bin­dung an einen bestimm­ten Schul­zweig.

  4. Nach der 2. Klasse wird der Musik­schwer­punkt in Modu­len wei­ter­ge­führt.

Vor­teile der Musik­schwer­punkt­klasse

  • Moti­va­tion der Schü­le­rin­nen und Schü­ler durch die starke Grup­pen­bin­dung
  • Musik­un­ter­richt unter Gleich­ge­sinn­ten auf ent­spre­chend höchs­tem Niveau
  • Jähr­li­che Abhal­tung ein- bis mehr­tä­gi­ger Work­shops
  • Pro­jekte mit Berufs­or­ches­tern: Pro­ben­be­su­che, Gesprächs­kon­zerte, per­sön­li­che Kon­takte mit Pro­fi­mu­si­kern
  • Fächer­über­grei­fen­des Arbei­ten
  • Berei­che­rung des Kul­tur­le­bens der Region durch Kon­zerte usw.
  • Auf­nahme einer CD im Ton­stu­dio des BG/BRG Klos­ter­neu­burg

Auf­nah­me­vor­aus­set­zun­gen

Die Ein­schrei­bung erfolgt im Rahmen der Anmel­dung am BG/BRG und setzt voraus:

  • Erfül­lung der Kri­te­rien für die Auf­nahme in ein Gym­na­sium.
  • Musi­ka­li­scher Eig­nungs­test
  • Besuch einer Musik­schule oder Unter­richt bei einem Pri­vat­leh­rer
  • Ver­pflich­tung, 2 Jahre in der Musik­schwer­punkt­klasse zu blei­ben
  • Auf­nahme auch für abso­lute Neu­an­fän­ger

Jah­res­be­zo­gene Erläu­te­run­gen

1. Klasse

  • 2 Regel­stun­den Musik am Gym­na­sium
  • 1 Instru­men­tal­stunde an der Musik­schule oder bei einem Pri­vat­leh­rer
  • 1 Stunde Chor am Gym­na­sium (Klas­sen­ver­band)
  • min­des­tens 20 Unter­richts­stun­den fächer­über­grei­fen­der Unter­richt am Gym­na­sium
  • ein bis meh­rere Musik-​Work­sh­op­tage

2. Klasse

  • 2 Regel­stun­den Musik am Gym­na­sium
  • 1 Instru­men­tal­stunde (siehe oben)
  • 1 Stunde Chor am Gym­na­sium (Klas­sen­ver­band)
  • min­des­tens 20 Unter­richts­stun­den fächer­über­grei­fen­der Unter­richt am Gym­na­sium
  • 1 bis meh­rere Musik-​Work­sh­op­tage
  • 1 musik­be­zo­gene Nach­mit­tags­ver­an­stal­tung am Gym­na­sium (Ensem­bles an Musik­schu­len werden aner­kannt)

Was pas­siert nach der 2. Klasse?

  • Freie Wahl unter den ange­bo­te­nen Zwei­gen (Gym­na­sium oder Real­gym­na­sium)
  • Freie Wahl zwi­schen fol­gen­den wei­ter­füh­ren­den Modu­len: Chor, Big Band, Musi­cal Plays
  • Bei Ent­schei­dung einer großen Mehr­heit für den selben Schul­zweig Fort­set­zung der Musik­schwer­punkt­klasse bis zur 4. Klasse

Folder als PDF her­un­ter­la­den