Latein

Letzte Aktualisierung: 13.01.2019

Grund­sätz­li­che Infor­ma­tio­nen

Der ver­tie­fende Wahl­pflicht­ge­gen­stand Latein wird in der 7. und 8. Klasse ange­bo­ten, sodass er sowohl für Schü­ler und Schü­le­rin­nen mit 6-jäh­ri­gem, als auch mit 4-jäh­ri­gem Latein (Gym­na­sium und Real­gym­na­sium) wähl­bar ist. Er ist mit ins­ge­samt vier Stun­den matura­bel.
Der sehr all­ge­mein gehal­tene Lehr­plan eröff­net alle Mög­lich­kei­ten, Schwer­punkte zu setzen und auf die jewei­li­gen Inter­es­sen der Schü­ler und Schü­le­rin­nen ein­zu­ge­hen.
Pro Schul­jahr werden ca. vier The­men­mo­dule bear­bei­tet, wobei ent­we­der Module des Pflicht­ge­gen­stan­des ver­tieft oder aber vor­zugs­weise neue Themen, Werke und Auto­ren behan­delt werden können.

exem­pla­risch zwei The­men­vor­schläge für das Schul­jahr 201920:

Was heißt hier komisch“?

Genug von schwe­ren Stof­fen mit tra­gi­schem Aus­gang? Lust auf leichte Texte mit Happy-End-Garan­tie? Wir wählen eine Komö­die des Plau­tus (z.B. Mostel­la­ria – die Gespens­ter­ko­mö­die Cur­cu­lio – der Mehl­wurm oder Amphi­truo), die wir gemein­sam lesen, ana­ly­sie­ren und nach Lust und Laune sze­nen­weise nach­spie­len. Indem wir zu den Wur­zeln einer Lite­ra­tur­gat­tung zurück­keh­ren, die über die Ope­rette und das Musi­cal bis zur klas­si­schen Hol­ly­wood-Komö­die reicht, kon­fron­tie­ren wir uns mit den Fragen: Was emp­fin­den wir als komisch? Ist Humor dem Zeit­geist unter­wor­fen? Und: Darf man sich über alles lustig machen? Oder um mit Umberto Ecos Roman Der Name der Rose zu spre­chen: Ist das Lachen des Teu­fels“, wie man im Mit­tel­al­ter meinte, oder dem Men­schen eigen­tüm­lich, wie schon Aris­to­te­les behaup­tet haben soll? 

Die Römer waren da

Ent­lang des bei­nahe 360km langen öster­rei­chi­schen Donau­li­mes, der am Weg zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe ist, finden sich zahl­rei­che Spuren, die die Römer von ihrer ca. 500-jäh­ri­gen Herr­schaft in Öster­reich hin­ter­las­sen haben. Im Anschluss an die Jah­res­aus­stel­lung 2018 des Stif­tes Klos­ter­neu­burg Römer­la­ger Arria­nis – Der Limes in Klos­ter­neu­burg (stift​-klos​ter​neu​burg​.at/​e​v​e​n​t​/​r​o​e​m​e​r​l​a​g​e​r​-​a​r​r​ianis) begin­nen wir unsere Ent­de­ckungs­reise quasi vor den Schul­to­ren: Wie lebten die Römer und unsere Vor­fah­ren, die Kelten, vor 2000 Jahren? (evt. Exkur­sion z.B. Archäo­lo­gi­scher Park Mag­da­lens­berg)

wei­tere The­men­mo­dule (zur Aus­wahl):

  • Antike im Film (z.B. Cäsar & Kleo­pa­tra, Spar­ta­cus, aktu­elle Fern­seh­se­rien wie Rom etc.)
  • Das Jahr­tau­sen­der­eig­nis Vesuvaus­bruch 79 n.Chr. (evt. Exkur­sion nach Pom­peji!)
  • Antike Mytho­lo­gie in der Jugend­li­te­ra­tur (z.B. Percy Jack­son, Chro­ni­ken der Unter­welt)
  • Große Gestal­ten der Welt­li­te­ra­tur (z.B. Ödipus, Anti­gone, Medea; evt. Thea­ter­be­such)
  • Phi­lo­so­phie – Sapere aude! (Habe Mut, Dich Deines eige­nen Ver­stan­des zu bedie­nen!)
  • Geflü­gelte Worte (Sprich­wör­ter und Wort­ge­schich­ten) u.v.m.

Arbeits­weise

pro­jek­t­ori­en­tiert, eigen­stän­dig; Angel­punkt jedes The­men­mo­duls ist die Über­set­zung der dazu­ge­hö­ri­gen Text­se­quenz, grö­ßere Text­pas­sa­gen werden in dt. Über­set­zung gele­sen; Muse­ums- und Thea­ter­be­su­che, Lehr­aus­gänge, Exkur­sio­nen, evt. Stu­di­en­reise

Leis­tungs­be­ur­tei­lung

vor­wie­gend über Mit­ar­beit und Refe­rate; nach Bedarf kurze Lern­ziel­kon­trol­len