Französisch

Letzte Aktualisierung: 14.01.2019

Erler­nen einer wei­te­ren Spra­che für alle Sprach­in­ter­es­sier­ten

  • Für alle Schü­le­rIn­nen ab der 6. Klasse, 2 Wochen­stun­den.
  • Beson­ders inter­es­sant für Spa­nisch­ler­nende.
  • Fran­zö­sisch kann dank der gemein­sa­men roma­ni­schen Wur­zeln mit Spa­nisch rasch und unkom­pli­ziert erlernt werden.
  • Grund­wort­schatz und Basis­gram­ma­tik (bis zu Niveau A2) werden erwor­ben.
  • Schü­le­rIn­nen können unter­schied­li­che All­tags­si­tua­tio­nen im fran­zö­sisch­spra­chi­gem Raum bewäl­ti­gen.
  • Schü­le­rIn­nen werden mit der fran­zö­si­sche Kultur, mit Tra­di­tio­nen, mit der welt­be­kann­ten Küche und der »Joie de vivre“ bekannt­ge­macht. 
  • Schwer­punkt liegt auch hier auf der münd­li­chen Kom­mu­ni­ka­tion.
  • Schü­le­rIn­nen haben mit dem Wahl­pflicht­fach die Mög­lich­keit zum Able­gen der münd­li­chen Rei­fe­prü­fung auf dem Niveau A2.
  • Mög­lich­keit mit sprach­in­ter­es­sier­ten Schü­le­rIn­nen in Klein­grup­pen zu arbei­ten (Eröff­nungs­zahl 8 Schü­le­rIn­nen).

Fran­zö­sisch – Ver­tie­fen­des WPF

Für Schü­le­rIn­nen, welche bereits ab der 3. bzw. 5. Klasse Fran­zö­sisch lernen

Das Wahl­pflicht­fach Fran­zö­sisch (7. und 8. Klasse) bietet für jene Schü­le­rIn­nen, die Ihre Fran­zö­sisch­kom­pe­tenz inten­si­vie­ren möch­ten, die Mög­lich­keit, Themen und Inhalte zu erar­bei­ten, die im Fran­zö­sisch-Regel­un­ter­richt nicht mög­lich sind.
Fol­gende Punkte sind für das WPF-Fran­zö­sisch zen­tral:

  • Haupt­au­gen­merk liegt vor allem auf der Erwei­te­rung und der Fes­ti­gung der kom­mu­ni­ka­ti­ven Kom­pe­tenz. Die münd­li­che Sprach­fer­tig­keit steht im Vor­der­grund.
  • Pro­gramm kann noch spe­zi­fi­scher auf Schü­ler­in­ter­es­sen abge­stimmt werden.
  • Aktu­elle poli­ti­sche Themen, sowie die fran­zö­si­sche Kultur und Tra­di­tio­nen sollen den Schü­le­rIn­nen vor allem durch aktu­elle Vide­obei­träge, Zei­tungs­ar­ti­kel, Film, Thea­ter­stü­cken und Musik ver­mit­telt werden. 
  • Mög­lich­keit von Kino- und Thea­ter­be­su­chen.
  • Mög­lich­keit an ver­schie­de­nen Bewer­ben teil­zu­neh­men (vom Insti­tut français ange­bo­ten).
  • Aus­tausch mit Native-Spea­kern – in Zusam­men­ar­beit mit dem Insti­tut français.
  • Dis­kus­sion mit fran­zö­si­schen Schrift­stel­lern im Zuge des Prix de la cri­tique des lycéens.
  • Fran­zö­sisch­kom­pe­tenz kann in Klein­grup­pen inten­siv aus­ge­baut werden. (Eröff­nungs­zahl 8 Schü­le­rIn­nen).
  • WPF – Fran­zö­sisch kann als Matu­ra­fach gewählt werden.