Betreute Mittagspause

Letzte Aktualisierung: 08.10.2020

Die betreute Mit­tags­pause (BMP) ist ein kos­ten­lo­ses Zusatz­an­ge­bot für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Unter­stufe zur Über­brü­ckung der Mit­tags­pause.
Kon­kret geht es um eine Über­brü­ckung zwi­schen Vor- und Nach­mit­tags­un­ter­richt in der 6. und 7. Schul­stunde.
Für Schü­le­rIn­nen der 1. – 2. Klas­sen ist dieses Ange­bot ver­pflich­tend, wenn sie sich im Schul­haus auf­hal­ten möch­ten und nicht die Nach­mit­tags­be­treu­ung besu­chen.
Schü­le­rIn­nen der 3. und 4. Klasse können das Ange­bot der Betreu­ten Mit­tags­pause frei­wil­lig in Anspruch nehmen, dürfen sich aber in jedem Fall in den Frei­stun­den am Nach­mit­tag nur im Schü­ler­auf­ent­halts­raum, der Aula 0, der Aula 2 oder der Biblio­thek auf­hal­ten.
Der Umfang pro Woche beträgt maxi­mal vier Schul­stun­den – für wei­tere Stun­den, in denen das Kind betreut werden muss, steht die Nach­mit­tags­be­treu­ung zur Ver­fü­gung.
Die Anmel­dung gilt für das gesamte Schul­jahr. In Aus­nah­me­fäl­len ist ein Wech­sel im Semes­ter mög­lich.
Bei Ent­fall des Nach­mit­tags­un­ter­richts findet keine Betreute Mit­tags­pause statt (an sol­chen Tagen findet die Nach­mit­tags­be­treu­ung statt).
Die BMP beinhal­tet kein Mit­tag­es­sen. Menüs können beim Buffet in der Vor­wo­che bestellt werden.
Die Anmel­dung für die betreute Mit­tags­pause ist bereits abge­schlos­sen.

Rück­fra­gen
Bei Fragen steht Ihnen Mag. Wil­helm Joos zur Ver­fü­gung:
wilhelm.​joos@​bildung.​gv.​at