Italienisch

Letzte Aktualisierung: 13.01.2019

Ciao, ragazzi!

Ita­lie­nisch! Schon der Sound dieser Spra­che ist unüber­trof­fen und nir­gendwo schmeckt der caffè besser als in Bella Italia. Von diesem eher schwär­me­ri­schen Zugang einmal abge­se­hen spre­chen gute Gründe für das Erler­nen der ita­lie­ni­schen Spra­che:

  • Ita­lien ist nach Deutsch­land der wich­tigste Han­dels­part­ner Öster­reichs.
  • Ita­lien ist ein gut erreich­ba­res und unge­mein viel­fäl­ti­ges Urlaubs­land.
  • Wer Kennt­nisse aus Latein, Fran­zö­sisch oder Spa­nisch mit­bringt, kann Ita­lie­nisch rela­tiv mühe­los erler­nen.

Für Sprach­in­ter­es­sierte bieten wir Ita­lie­nisch an unse­rer Schule als 3-jäh­ri­ges Wahl­pflicht­fach von der 6. bis zur 8. Klasse mit je zwei Wochen­stun­den pro Jahr an. Damit besteht die Mög­lich­keit, in Ita­lie­nisch zu matu­rie­ren.

Ziele des Unter­richts

  • pro­blem­lo­ses Kom­mu­ni­zie­ren in All­tags­si­tua­tio­nen auf Basis der vier Fer­tig­kei­ten
  • Basis­gram­ma­tik und Wort­schatz auf Niveau A2
  • Ken­nen­ler­nen der ita­lie­ni­schen Lebens­art, der Kultur und Tra­di­tio­nen des Landes
  • Ein­tau­chen in die The­men­wel­ten der Ita­lia­nitá: Mode und Design, Ess- und Trink­kul­tur, Musik der Can­t­au­tori, Kunst und Archi­tek­tur, Land und Leute, berühmte Per­sön­lich­kei­ten …

Im leben­dig und abwechs­lungs­reich gestal­te­ten Unter­richt steht die Anwend­bar­keit der Spra­che im Vor­der­grund. Die Noten­ge­bung basiert auf regel­mä­ßi­gen Wie­der­ho­lun­gen, Haus­übun­gen und akti­ver Mit­ar­beit im Unter­richt. Auch ein gemein­sa­mer Ita­li­en­be­such ist denk­bar. Gelernt wird in der Klein­gruppe (Eröff­nungs­zahl: 8 Teil­neh­mer).

Ci vediamo!