Wirtschaftsgeographie

Letzte Aktualisierung: 13.01.2019

Das Wahl­pflicht­fach Wirt­schafts­geo­gra­phie wird in der 6. und 7. Klasse zu je 2 Wochen­stun­den unter­rich­tet und ist somit auch matura­bel.
In der 6. Klasse wird im Rahmen des Unter­richts der soge­nannte euro­päi­sche Wirt­schafts­füh­rer­schein (EBCL – Euro­pean Busi­ness Com­pe­tence Licence) absol­viert, wobei die abschlie­ßende (externe) Prü­fung, um ein Zer­ti­fi­kat zu erhal­ten, frei­wil­lig ist (da mit Prü­fungs­ge­büh­ren ver­bun­den). Dieses Zer­ti­fi­kat stellt jedoch gerade für AHS-Schü­le­rIn­nen, die im Ver­gleich zur HAK keine kauf­män­ni­schen Fächer besu­chen, eine tolle zusätz­li­che Qua­li­fi­ka­tion im Bereich der Wirt­schafts­kom­pe­tenz dar.
Der EBCL umfasst drei große Module

  • Wirt­schafts­recht
  • Kos­ten­rech­nung
  • Bilan­zie­rung und Kenn­zah­len
    In der 6. Klasse werden die Schü­le­rIn­nen mit Themen wie Rechts­for­men (z.B. Ein­zel­un­ter­neh­men vs. Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten wie OG, KG vs. Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten wie GmbH oder AG, woraus besteht ein Kauf­ver­trag), Insol­venz­recht, Kenn­zah­len (z.B. wie berechne ich die Liqui­di­tät eines Unter­neh­mens), Kos­ten­rech­nung (z.B. wie soll die Preis­po­li­tik eines Unter­neh­mens gestal­tet sein) Bilan­zie­rung (z.B. wie erstellt man eine Bilanz bzw. Gewinn- und Ver­lust­rech­nung, etc.) ver­traut gemacht.
    In der 7. Klasse werden wei­tere wirt­schafts­geo­gra­phi­sche Themen behan­delt, wie z.B. Sparen, Wert­pa­piere, Lea­sing, Kre­dit­fi­nan­zie­rung, Ver­si­che­run­gen (Grund­la­gen, Lebens­ver­si­che­run­gen, Able­bens­ver­si­che­run­gen), Bud­ge­tie­ren, Arbeits­recht, Per­so­nal­ma­nage­ment, Entre­pre­neurship und Busi­ness­plan, Mar­ke­ting, Finanz­wirt­schaft (Finanz­füh­rer­schein), etc.